Am 01.08.2022 treten umfassende Neuregelungen des Berufsrechts in Kraft, die weitreichende Auswirkungen für Berufsausübungsgesellschaften haben. Die bisherigen Musterverträge für die Anerkennung von Steuerberatungsgesellschaften verlieren dann ihre Bedeutung. Um die Neugrün-dung von Berufsausübungsgesellschaften zu erleichtern haben wir drei Musterverträge für die An-erkennung als Berufsausübungsgesellschaft aufgelegt. 

Die Digitalisierung schreitet voran und ereilt auch die uns allen bekannte Unterschriftenmappe. Ab dem 1.1.2023 müssen Schriftsätze, Anträge und Erklärungen über das besondere elektronische Steuerberaterpostfach (beSt) an die Finanzgerichte verschickt werden. Was heißt das konkret?

Startseite

BStBK fordert Fristverlängerung zur Abgabe der Jahressteuererklärungen 2020

Der Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Prof. Dr. Schwab, hat sich mit Schreiben an den Bundesminister der Finanzen, Christian Lindner, und den Finanzausschuss des Deutschen Bundestages gewandt. Darin bittet er, sich aufgrund der Arbeitsbelastung in den Kanzleien, hervorgerufen unter anderem durch die Schlussabrechnungen der Corona-Hilfen und die Erklärungen für die novellierte Grundsteuer, für eine Ausweitung der gesetzlich geregelten Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärungen 2020 für steuerlich Beratene um mindestens weitere drei Monate einzusetzen. Außerdem schlägt er eine jährlich um einen Monat abschmelzende Fristverlängerung über einen Zeitraum von sechs Jahren vor, um eine sukzessive Wiederherstellung des Normalzustandes zu erreichen und so für Planungssicherheit in den Kanzleien zu sorgen.