Wegen einer am 14.05.2024 in Kraft getretenen Gesetzesänderung empfehlen wir allen Mitgliedern eine Überprüfung der Impressumsangaben auf der eigenen Homepage. 

Am 14.05.2024 haben sich verschiedene gesetzliche Bezeichnungen geändert, die vor allem das Impressum und die Datenschutzerklärung einer Online-Präsenz betreffen. Die Änderungen basieren weitgehend auf europäischen Vorschriften.

Die Digitalisierung in Deutschland gewinnt an Dynamik, besonders bei einem bedeutenden Projekt: dem digitalen Gewerbesteuerbescheid. Bund, Länder und Kommunen, Unternehmen, Steuerberatungen, Haushalts-, Kassen- und Rechnungslegungs-(HKR-)Systemanbieter sowie IT-Dienstleister sind gleichermaßen herausgefordert, den altbewährten, papierbasierten Prozess rund um die Gewerbesteuer in die heutige Zeit zu überführen. Die flächendeckende Umsetzung schreitet zügig voran. Schon ein Drittel der HKR-Hersteller hat auf die Lösung umgerüstet, und mehrere Kommunen in unterschiedlichen Bundesländern haben bereits vollständig digitalisierte Gewerbesteuerbescheide versendet. Die an der Umsetzung beteiligten Partner des Projektes haben nun über den derzeitigen Stand der Umsetzung informiert. 

Startseite

Statistisches Landesamt sucht Selbstständige für Statistik

Als Statistisches Landesamt sucht Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) für die amtliche Statistik „Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2023“ (kurz EVS) rund 2.000 Privathaushalte von Selbstständigen, Freiberuflern und Freelancern in Nordrhein-Westfalen, die bereit sind 3 Monate lang ein Haushaltsbuch führen. Die EVS bildet unter anderem die Grundlage für die Berechnung der Inflationsrate, der Bürgergeld-Regelsätze und des Verbraucherpreisindex.

Teilnehmende Haushalte dokumentieren drei Monate lang ihre sämtlichen Einnahmen und Ausgaben wahlweise klassisch in einem Papierhaushaltsbuch oder in einer App und verschaffen sich so einen Überblick über ihre Ausgaben. Darüber hinaus werden einmalig Fragen zur Haushaltszusammensetzung, zur Wohnsituation, zur Ausstattung und zur Vermögens- bzw. Schuldensituation gestellt. Als Dankeschön für die Teilnahme erhalten die Haushalte eine Geldprämie zwischen 100 Euro und 175 Euro.

Weitere Informationen zur EVS und das Online-Anmeldeformular sind im Internet hier zu finden.