Das Institut Freier Berufe Nürnberg führt im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Berufe e.V. turnusgemäß erneut eine Erhebung zu Geschäftslage und erwarteten Entwicklungen bei den Freien Berufen durch und bittet um Teilnahme bis zum 28. April 2024. Die Erhebung beinhaltet diesmal einen Sonderteil zur zeitlichen Belastung durch bürokratische Tätigkeiten. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert circa zehn bis zwölf Minuten.

Zur Umfrage: www.t1p.de/konjunktur-fb 

Die Pflicht zur Abgabe von monatlichen USt-Voranmeldungen für neu gegründete Unternehmen im Jahr der Gründung und im darauffolgenden Jahr wurde durch das Dritte Gesetz zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie (Drittes Bürokratieentlastungsgesetz) mit Wirkung vom 1. Januar 2021 für sechs Jahre ausgesetzt. Das BMF führt dazu eine Evaluierung durch, bei der auch die Erfahrungen von Steuerberaterinnen und Steuerberater Berücksichtigung finden sollen und bittet um rege Beteiligung.

Startseite

Kostenfreie Live-Webinare zur Steuerberaterplattform und zum beSt

Anfang kommenden Jahres startet die Steuerberaterplattform und mit ihr das besondere elektronische Steuerberaterpostfach (beSt).

Um den Berufsstand bestmöglich vorzubereiten, bietet die Bundessteuerberaterkammer im November 2022 vier kostenfreie Live-Webinare zur Einführung der Steuerberaterplattform und des beSt an. Inhaltlich wird es um folgende Punkte gehen:

-       Leitidee der Steuerberaterplattform

 -      Funktion und Nutzungsmöglichkeiten des beSt

-       Erster Bericht aus der Pilotphase

-       Vorbereitungsmaßnahmen und Handlungsbedarf für den Berufsstand

Folgende Termine sind geplant:

Donnerstag    10.11.2022      15:00 – 16:00 Uhr

Dienstag        15.11.2022      10:00 – 11:00 Uhr

Mittwoch        23.11.2022      10:00 – 11:00 Uhr

Freitag           25.11.2022      14:00 – 15:00 Uhr

Informationen sowie die Registrierungslinks für die Live-Webinare erhalten Sie hier.

Darüber hinaus wird es am Ende der Veranstaltungsreihe ein aufgezeichnetes Webinar geben, das dem Berufsstand jederzeit frei zugänglich sein wird.