Steuerberaterverband und Steuerberaterkammer bieten allen Mitgliedern im Rahmen ihrer Dialog-Reihe einen kostenlosen Vortrag zum Thema „Honorarfragen rund um die Grundsteuerreform“ an.

Das Finanzministerium NRW hat uns fünf Videos mit Informationen zur Grundsteuerreform zur Veröffentlichung im Kreis der Mitglieder zur Verfügung gestellt.

1. Einführung
2. Grundsteuer B - Beispiel 1
3. Benutzeroberfläche
4. Grundsteuer B - Beispiel 2
5. Grundsteuer A

Startseite

Steuerberaterplattform/ besonderes elektronisches Steuerberaterpostfach

Bis Ende 2022 soll die deutsche Verwaltung flächen­deckend digitalisiert sein. So sieht es das „Gesetz zur Verbesserung des Online­zugangs zu Verwaltungs­leistungen (OZG)” vor. Danach sollen Bund, Länder und Kommunen alle Verwaltungs­leistungen über Verwaltungs­portale auch digital anbieten und diese Portale zu einem Verbund verknüpfen. Darüber hinaus muss eine IT-Infrastruktur entstehen, die Bürgern und Unternehmen einen einfachen Zugriff auf diese Leistungen ermöglicht. Vor diesem Hintergrund wird auch dem Berufsstand eine eigene digitale Infrastruktur zur Verfügung gestellt: die Steuerberaterplattform. Ende Juli 2021 hat die Bundes­steuer­berater­kammer (BStBK) das Vergabe­verfahren dazu abgeschlossen. Damit ist der Startschuss für das Projekt gefallen. Bis Anfang 2023 wird nun allen Berufsträgern zunächst ein besonderes elektronisches Steuer­berater­postfach (beSt) zur Verfügung gestellt, mit dem medien­bruchfrei und vor allem rechts­sicher insbesondere mit Verwaltung und Gerichten im digitalen Raum kommuniziert werden kann.

Weitere Informationen: www.bstbk.de/de/themen/steuerberaterplattform